Dr. Luther Zahn

Autoren » Peter Borjans-Heuser » "Planken und Kiele"

<<  Zurück

Planken und Kiele

 

Das Buch mit eingelegter CD ist im Buchhandel und in unserem Online-Shop erhältlich.

 

Maritimes Sprachvergnügen

Die „Lyrische Bordapotheke“ ist eine „spritzwassergeschützte Dry-Box“ in der Größe einer DVD-Kassette, die dry Dinge enthält:

 

1. In der Hauptsache einen Gedichtband für den Gebrauch an Bord. Gedichtete Arznei in Anlehnung an Erich Kästners „Lyrische Hausapotheke“ vom „Sprachapotheker“ Dr. Borjans-Heuser. „Planken & Kiele“ sind besonders wirksam gegen sprachliche Krampfzustände. Sie verschaffen dem überraschten Leser und Hörer einen absolut neuen und originellen, dazu höchst unterhaltsamen Zugang zur maritimen Sprachwelt. In der „Lyrischen Bordapotheke“ wird die oft Ehrfurcht einflößende Fachsprache der Segler und Motorbootfahrer gnadenlos auf links gedreht. Das heißt, der Autor spielt mit ihr in respektloser Weise, verdichtet, verrätselt, verwässert und verfremdet, was das Zeug hält. Sprachbarrieren werden so vergnügt im Sturm genommen.

 

2. Natürlich fehlt nicht die bei Medikamenten obligatorische Packungsbeilage. Zu Risiken und Nebenwirkungen der Gedichtarznei, wie auch zur richtigen Anwendung gibt sie präzise Auskunft.

 

3. Viele „Kiele“ hat der Musiker Gerd Debring kongenial vertont. Eine entsprechende CD macht neben Gedichtband und Packungsbeilage den Box-Inhalt komplett (Dry Dinge braucht der Mann ...). Gesungen vom Autor selbst wird hier die lyrische Medizin angenehm flüssig, harmonisch und sanft ins aufnahmebereite Ohr geträufelt.

 

Diese „Apotheke“ aus Gedichten gehört tatsächlich auf jedes Boot und sollte Pflichtlektüre bei der Skipperausbildung werden. Sie ist ein tolles Geschenk für angehende wie für gestandene Freizeitkapitäne und alle, die Sprachspiele mögen.

 

107 Seiten

 

ISBN 978-3-9811791-7-0                                    17.50 Euro

 

Leseproben als pdf herunterladen

 

Sie können "Planken und Kiele" im Onlineshop Warenkorb

oder beim Autor selbst bestellen.

 

Was die Presse dazu sagt:

Rezension in der Seglerzeitung Palstek 2/2009 als pdf herunterladen

 

 

<<  Zurück